BF156/17: Rural Urban Outlooks: Unlocking Synergies (ROBUST)

Räumliche Entwicklungsprozesse der letzten Jahrzehnte sind immer stärker durch Austauschbeziehungen zwischen verschiedenen Regionen geprägt. Dies schließt auch die unterschiedlichen Raumtypen ein, sodass Land-Stadt Beziehungen für die nachhaltige Raumentwicklung ländlicher Räume zunehmende Bedeutung erlangt haben. Mit diesem EU-Projekt soll das Verständnis dieser Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen ländlichen, peri-urbanen und städtischen Gebieten verbessert werden und entsprechend adaptierte Politiken, institutionelle Prozesse und praktische Erfahrungen zur Unterstützung der Nutzung gegenseitig vorteilhafter Beziehungen analysiert und erarbeitet werden. Diese Synergien sollen zur nachhaltigen Regionalentwicklung, zur positiven Wirtschaftsentwicklung und Schaffung von Arbeitsplätzen in den ländlichen Regionen beitragen.
Das Untersuchungsthema wurde im Rahmen von H2020 im Themenbereich „Rural Renaissance – New approaches towards policies and governance“ mit der Zielsetzung „Consolidated policy framework and governance models for synergies in rural-urban linkages“ (RUR-01-2016) ausgeschrieben. Angesichts der räumlichen Veränderungen und anhaltender sozio-ökonomischer Herausforderungen in vielen ländlichen Gebieten ist der mögliche Beitrag aktueller Politiken und insbesondere die Gestaltbarkeit der EU-Politiken der Strukturfonds und der GAP sowie die Analyse von good practice Beispielen von Land-Stadt Beziehungen erforderlich, um Vorschläge für verbesserte Austauschbeziehungen zwischen den verschiedenen Raumtypen Europas zu erarbeiten.  
Das internationale Projekt wird mit einer großen Zahl von wissenschaftlichen und Praxispartnern durchgeführt. Diese Zusammensetzung der Teams soll die Bearbeitung von insgesamt 11 praktischen Land-Stadt Regionsbeispielen in ganz Europa ermöglichen. Große Zentralräume, die an der Untersuchung mitwirken sind, u.a. Lissabon, Frankfurt/Main, Helsinki, Valencia und Ljubljana. Für Österreich wird die der Steirische Zentralraum (Stadt Graz, Graz-Umgebung und Voitsberg) als Studienregion untersucht und vom Regionalmanagement Steirischer Zentralraum untersucht. Die Bundesanstalt für Bergbauernfragen wird die nationale Koordination der Projektarbeiten und thematische Bearbeitung durchführen.

weiterführende Literatur

  • Oedl-Wieser, T., Dax, T. and Fischer, M. (2017) A new approach for participative rural development in Georgia – reflecting transfer of knowledge and enhancing innovation in a non-European Union context, in: Studies in Agricultural Economics 119(1), 48-54. https://doi.org/10.7896/j.1012

  • Dax, Thomas und Oedl-Wieser, Theresia (2017) Ex-post Evaluierung der LEADER-Maßnahmen. Österreichisches Programm für die Entwicklung des ländlichen Raumes 2007-2013. Facts & Features 56. Wien. April 2017. 73 Seiten. Bundesanstalt für Bergbauernfragen. Wien. http://berggebiete.at/cm3/de/download/finish/15-facts-features/566-ff56.html

  • Oedl-Wieser, Theresia and Dax, Thomas (2016) LEADER initiatives and rural revitalisation in Austria. Paper presented at the International Conference „Rural Areas between Decline and Resurgence: Lessons from Japan“, 1st-2nd November 2016 at the University of Vienna.

  • Machold, I. und Dax, T. (2016) Integration in ländlichen Regionen. In: Netzwerk Zukunftsraum Land LE 14-20, Heft 1.16, Wien, 14. Fischer, M., Asamer-Handler, M., Handler, F., Mollay, U., Michalek, W., Dax, T. und Oedl-Wieser, T. (2016) Masterplan „Land und Leben“ Prozessdokumentation, im Auftrag der Burgenländischen Landesregierung, Wien, Graz und Hartberg, 45S.

  • Borjomi Local Action Group (2016) Borjomi Local Development Strategy 2016-2020. Funded by ENPARD – a European Union Programme supporting Agriculture and Rural Development. Borjomi (Georgia). 34 pp. (supported by Theresia Oedl-Wieser, Michael Fischer and Thomas Dax)

  • Dax, T. and Oedl-Wieser, T. (2016) Rural innovation activities as a means for changing development perspectives – An assessment of more than two decades of promoting LEADER initiatives across the European Union, in: Studies in Agricultural Economics 118 (1), 30-37. http://dx.doi.org/10.7896/j.1535

  • Machold, Ingrid, Dax, Thomas und Oedl-Wieser, Theresia (2016) Welcoming communities: a means to recognize the potential of immigrants in rural regions of Austria. In: online-Proceedings, XXVI European Society for Rural Sociology Congress “Places of possibility” rural Society in a Neoliberal World. 18-21.8.2015. Aberdeen. Scotland.

  • Dax, T., Fidlschuster, L., Fischer, M., Hiess, H., Oedl-Wieser, T. and Pfefferkorn, W. (2016) Regionen mit Bevölkerungsrückgang, Experten-Impulspapier zu regional- und raumordnungspolitischen Entwicklungs- und Anpassungsstrategien, Analyse und strategische Orientierungen, Wien: Bundeskanzleramt, 13S.

  • Dax, T., Fidlschuster, L., Fischer, M., Hiess, H., Oedl-Wieser, T. and Pfefferkorn, W. (2016) Regionen mit Bevölkerungsrückgang, Experten-Impulspapier zu regional- und raumordnungspolitischen Entwicklungs- und Anpassungsstrategien, Analyse und strategische Orientierungen, Endbericht, Wien: Bundeskanzleramt, 95S.

  • Oedl-Wieser, Theresia, Dax Thomas and Fischer, Michael (2016) A new approach for participative rural development in Georgia – analyzing challenges, opportunities and innovation needs in Borjomi Municipality. Paper presented at the 14th European Rural Development Network Conference “Knowledge sharing and innovation in agriculture and rural areas”, 3th-5th October 2016 in Budapest, Hungary. 16 pp.

  • Dax, T. and Oedl-Wieser, T. (2015) Rural innovation activities as a means for changing development perspectives. An assessment of promoting LEADER initiatives since more than two decades. Session 46: Territorial development in Europe: innovation and local governance in rural development programmes. Paper at the Conference EUGEO 2015 “Convergences and Divergences of Geography in Europe”, 30 August – 2 September 2015, Budapest.

  • Machold, Ingrid, Dax, Thomas und Oedl-Wieser, Theresia (2015) \\\"Welcoming communities\\\" as incentives for rural development. Recognizing the potential of immigrants in two remote regions of Austria. Paper presented in Working Group 8 „Migration and rural social change“ at the XXVI ESRS Congress, 18-21.8.2015, Aberdeen, Scotland.

  • Oedl-Wieser, Theresia, Dax, Thomas und Machold, Ingrid (2015) Social diversity in Austria’s LEADER strategies: prerequisite for and trigger of social innovation. Paper presented in Working Group 15 „Social capital, learning processes and social innovation in rural areas“ at the XXVI ESRS Congress, 18-21 2015, Aberdeen, Scotland.

  • Machold, I. und Dax, T. (2011), Die Wertschöpfungskette Holz im Lungau: ein Beispiel des Vernetzungsbedarfes der regionalen Ökonomie, in: Hambrusch, J., Larcher, M. und Oedl-Wieser, T. (eds.), Jahrbuch der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie,Band 20 (2), facultas.wuv, Wien, 3-12

  • Oedl-Wieser, Theresia (2008): Rural Gender Studies in Austria - State of the Art and Future Strategies. Diskussionspapier DP-39-2008 des Instituts für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung an der Universität für Bodenkultur Wien 2008. (http://www.wiso.boku.ac.at/h731_publikationen.html)

  • Machold, Ingrid/Tamme, Oliver (2007): Perspektiven für die soziale und wirtschaftliche Infrastruktur. Von der (Un-)Möglichkeit flächendeckender Infrastruktureinrichtungen in ländlichen Räumen. In: Oedl-Wieser, Theresia (Red.): Zeitreisen(de) im ländlichen Raum – Diskurse § Re.Visionen. Forschungsbericht Nr. 57 der Bundesanstalt für Bergbauernfragen. Wien. 81-96.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2005): Biolandbau – Gleichstellung – Gender Mainstreaming: Schlüsselfaktoren einer innovativen und nachhaltigen Regionalentwicklung. In: Kratochvil, Ruth, Leonhartsberger, Christian (2005): Reader zur Lehrveranstaltung „Ökologische Landwirtschaft & regionale Entwicklung“, Universität für Bodenkultur Wien, 13.-14.10.2004. Wien 2005

  • Oedl-Wieser, Theresia, Aufhauser, E./ Herzog, S./ Hinterleitner, V./Reisinger, E. (2003): „Grundlagen für eine Gleichstellungsorientierte Regionalentwicklung“, Forschungsbericht, Kurzfassung deutsch, Kurzfassung englisch, Kartenband des Kooperationsprojektes mit dem Institut für Geographie und Regionalforschung – Auftrag des Bundeskanzleramtes, Wien 2003

  • Oedl-Wieser, Theresia, Aufhauser Elisabeth (2003): „Gleichstellungsorientierte Regionalentwicklung – strategische Herausforderungen für die Verankerung von Gender Mainstreaming im regionalpolitischen Kontext“ in: Leader+ Magazin 2/2003

  • OEDL-WIESER, Theresia/Reisinger, Eva (2003): „Gleichstellungsorientierte Regionalentwicklung – eine notwendige Strategie zum Abbau sozialer Ungleichheiten in ländlichen Regionen Österreichs“ Tagungsband der Veranstaltung „Sozialer Wandel in ländlichen Räumen“, 19.-21.6.2003, Rostock 2003