FB30: Das Prinzip Verantwortungslosigkeit: Die Folgen der Gen- und Biotechnologie

FB 30
Einer kurzen Darstellung der molekularbiologischen Grundlagen der Gentechnologie folgt eine Beschreibung der agrarischen Anwendungsgebiete der Gentechnologie und des Anwendungspotentials in der Lebensmittelbiotechnologie. Behandelt werden die Bezugspunkte zur Umweltbiotechnologie, und auch die Strategie, mit Hilfe der Landwirtschaft nachwachsende Rohstoffe zu erzeugen, wird kritisch analysiert. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die Risikodimensionen der Gentechnologie gelegt. Auch auf die konkrete Risikodebatte in bezug auf die Gentechnologie wird eingegangen und der Systemzusammenhang mit der Komplexität und der möglichen Instabilität der Agrarökosysteme hergestellt. 

Neben Fragen der Patentierung "höherer Lebensformen" nimmt vor allem die Diskussion der sozialen Auswirkungen der Gen- und modernen Biotechnologie, insbesondere in bezug auf die Agrarstruktur, breiten Raum ein.

Die These einer sozial und demokratiepolitisch bestimmten Technologiesteuerung in bezug auf die Gentechnikanwendung in Landwirtschaft und Nahrungsmittel hat sich für Österreich im Rahmen eines "Gentechnik-Volksbegehrens" bereits als richtungsweisend herausgestellt.

Forschungsbericht Nr. 30 der Bundesanstalt für Bergbauernfragen, Wien 1994.
476 Seiten, € 16,71

2. unveränderte Auflage

Download

 Name Erstellt am Dateigröße  
fb30 18.04.2013 14.32296 mb